In der Nacht auf den 21.11.2022 um 0:10 wurde Sirenenalarm in Oberlienz, Oberdrum und Glanz ausgelöst. Als die Feuerwehr Oberdrum am Einsatzort eintraf, war das Wirtschaftsgebäude bereits in Vollbrand. Den Feuerwehrmännern war es aufgrund der Gefahrenlage nicht mehr möglich die Tiere aus dem Stall zu befreien. Die Situation erforderte das Auslösen des Abschnittsalarmes, um die nötige Wasserversorgung zu gewährleisten.

Aufgrund der Einsatzgröße wurde umgehend von der Einsatzleitung Oberdrum ein Einsatzstab gebildet. Oberste Priorität hatte das Schützen des Wohnhauses, was den Floriani‘s auch gelang. Im Stall befanden sich 44 Rinder, von denen 13 gerettet werden konnten. Der Brand konnte schließlich um 2:45 Uhr unter Kontrolle gebracht werden. Anschließend musste der gesamte Heustock von 2 LKW-Ladekränen abgetragen werden, um die Glutnester zu Löschen. Das gelöschte Heu und Stroh wurde von 2 Traktoren auf das naheliegende Feld transportiert. Endgültiges Brand Aus konnte am Montagabend gegen 19:30 Uhr der Leitstelle Tirol gemeldet werden.

Insgesamt standen 293 Feuerwehrleute aus dem Abschnitt Lienz-West (Oberdrum, Oberlienz, Glanz, Ainet, Schlaiten, St. Johann, Thurn, Gaimberg, Lienz, Leisach und Assling) im Einsatz. Es waren 27 Einsatzfahrzeuge vor Ort, davon 9 Tanklöschfahrzeuge, 12 Pumpfahrzeuge, eine Drehleiter und weitere Mannschaftfahrzeuge. Zusätzlich waren die Polizei Lienz, das Rote Kreuz Lienz und Vertreter der Gemeinde Oberlienz am Einsatzort. Weiters wurden zwei LKW, ein Radlader und 3 Traktorgespanne benötigt.

brand    preinberger 1   brand  			    preinberger 7

brand    preinberger 3   brand      preinberger 4

brand    preinberger 5

brand    preinberger 6